deutsche Version english version version española version francaise
Kolumbien - ein Paradies zum Reisen oder absolutes Tabu, da im Bürgerkrieg? Teilen Sie uns Ihre Meinung zur Sicherheit Kolumbiens mit.
Hintergrund
Seit den 60er Jahren gibt es zwischen der kolumbianischen Regierung und der Guerilla eine bewaffnete Auseinandersetzung. Die Mord- und Entführungsrate ist vor allem in den 90er Jahren sehr weit angestiegen. Kann das Land nach den Entwicklungen der letzten Jahre dennoch bereist werden oder sollte man lieber einen großen Bogen um Kolumbien machen. Die Meinungen hierüber gehen stark auseinander. Das deutsche Auswärtige Amt schreibt: "Das Auswärtige Amt rät dringend von allen Individual- und Gruppenreisen über Land ab." (Stand 11.02.06). Auf der anderen Seite berichten viele Kolumbien-Reisende, dass das Land sicher genug ist um bereist zu werden. Dieses Forum ermöglicht sich einen Überblick zu verschaffen über Reiseerfahrungen in Kolumbien.
Vorname:
Nachname:
E-Mail:
Foto: (quadratisch, 4:3 oder 3:4; JPG-Format)
Land:
E-Mail-Adresse veröffentlichen?:

Mein Bezug zu Kolumbien (max. 255 Zeichen):
(Erlaubte Tags: <a>, <b>, <i>, <u>)
Mein Kommentar zu Kolumbien (max. 1000 Zeichen)*:
(Erlaubte Tags: <a>, <b>, <i>, <u>)

Ihre generelle Einschätzung zu Kolumbien (Kann man in Kolumbien sicher reisen?):

Die Sicherheitslage Kolumbiens ist besser als ihr Ruf, solange man die normalen Grundregeln beachtet und bestimmte Gebiete vermeidet kann man in Kolumbien gut verreisen.

Meine Kolumbienerfahrung: Die Sicherheitslage in Kolumbien erlaubt es nicht, dieses Land zu besuchen, wie auch das deutsche Auswärtige Amt rate ich von einer Reise nach Kolumbien ab.


(*Pflichtfelder)
Meine Kolumbienerfahrung: Die Sicherheitslage Kolumbiens ist besser als ihr Ruf, solange man die normalen Grundregeln beachtet und bestimmte Gebiete vermeidet kann man in Kolumbien gut verreisen.
Meine Kolumbienerfahrung: Die Sicherheitslage in Kolumbien erlaubt es nicht, dieses Land zu besuchen, wie auch das deutsche Auswärtige Amt rate ich von einer Reise nach Kolumbien ab.
Julia Hartwig, Colombia, schrieb am 07.04
Meine Beziehung zu Kolumbien: Seid fast 2 Jahren lebe ich mit meinem Freund (Kolumbianer) in Medellin!

Hola & Buenas!

freu mich immer positive Anmerkungen über Kolumbien zu hören, da ja hier immer nur das negative Schlagzeile macht :-(
Ich lebe nun in Medellin, für mich gibt es keinen Grund zurückzukehren, außer zu Besuch natürlich! Das Land wunderschön, so abwechselungsreich wie kaum ein Anderes - von Bergen über Flachland, Küste, Inseln & vor allem immer angenehme Temperaturen! Die Menschen sind sehr, sehr nett, freundlich, herzlich, hilfsbereit... Sicherheit: ja, es gibt sicherlich einige Orte wo man nicht unbedingt hin sollte, wenn dann nur mit ortkundiger Begleitung! Ich kenne Medellin, Rionegro..., Monteria, San Andres... ob im Dorf, in der Stadt, unterwegs auf den Strassen... ich fühl mich immer sicher, ohne Ängste!!! Ich hoffe sehr, dass das Land bald einen besseren Ruf haben wird! Sehr traurig das viele sooo schlecht über dieses traumhafte Land denken...
Udo Henn, Spain, schrieb am 25.03
Meine Beziehung zu Kolumbien: Eine Reise wert ...

Meine Nachbarn hier in Spanien wurden nachts von einer bewaffneten Gruppe überfallen, die Mutter einer Freundin in Frankreich im Wohnwagen betäubt und ausgeraubt, letztes Jahr wurden mehrere britische Touristen an der Costa Blanca ermordet. Soviel nur zur Sicherheit in anderen "sicheren" Ländern. Ich habe gerade einen Monat lang Kolumbien bereist und mich in keinster Weise bedroht oder unsicher gefühlt. Hält man sich an die Regeln und meidet "gefährliche" Gegenden, so ist der Urlaub dort relativ sicher. Schade, dass dieses wunderschöne Land nur mit Negativ-Schlagzeilen in Verbindungen gebracht wird. Es hat einen besseren Ruf verdient, und als Tourist wird man wie ein König behandelt. Ich plane schon die nächste Reise in dieses fantastische Land und kann es kaum erwarten, kolumbianischen Boden zu betreten. Colombia, te amo y volveré pronto!
Wolfgang Wunderlich, Colombia, schrieb am 11.03
Meine Beziehung zu Kolumbien: ... doch nicht ....

mein letzter Beitrag sagt ja ganz positiv, dass ich Kolumbien für sicher halte .... gestern Abend standen sie nun in der Dunkelheit auf meiner Terrase und hielten mir die Revolvermündung an den Kopf .....
Sie haben (zum Glück nur) alles mitgenommen, was sie finden und gebrauchen konnten ....
Die Polizei sagt mir heute, dass sie die Täter kennen, sie aber nicht einsperren wollen, weil sie Racheakte gegen mich befürchten .... schützen können sie mich auch nicht, weil sie hier keine Streife fahren können, weil der Staat ihnen nicht genügend Benzin zur Verfügung stellt. Ich solle doch einfach sehr viel mehr in Sicherheitsmassnahmen und Zäune, Alarmanlagen und vielleicht einen Hund investieren ....
So, nun soll sich jeder seinen eigenen Reim darauf machen ..... meine Aussage ist jedenfalls gründlich revidiert ....
Gruss
Wolfgang
Wolfgang Wunderlich, Colombia, schrieb am 03.03
Meine Beziehung zu Kolumbien: Der Ruf wird dem Land nicht gerecht ...

Nach reiflicher Überlegung bin ich im Oktober 06 von Deutschland nach Kolumbien ausgewandert, habe mir hier ein Grundstück gekauft und ein Haus gebaut ... Von Sicherheitsproblemen keine Spur, obwohl ich die hohe Präsenz der Polizei nicht wirklich als Sicherheitsmerkmal erachte, sondern eher als Gegenteil. Ausserdem verschwinden die ganzen Strassenkontrollen durch Polizei und Militär alle mit dem Einbruch der Dunkelheit, und das ist hier immer um 18 Uhr. Als ob es danach keine Krimminalität mehr gäbe ...
Ich habe lange zwischen Chile und Kolumbien hin und her überlegt und mich aus vielen Gründen für Kolumbien entschieden .... wen es interessiert, demnächst gibt es eine Fernseh-Dokumentation darüber ... DVD sende ich gern Interessierten zu ... auch gern Kontakt:
[email protected]

Grüsse vom Äquator
Wolfgang
Eva Heckenast, Austria, schrieb am 24.02
Meine Beziehung zu Kolumbien: 2 Frauen 3 Wochen mit dem Rucksack kreuz und quer durch Kolumbien!

Ich war auf das Schlimmste gefasst, da vor meiner Abreise mir jeder davon abgeriet und mich mit Horrorgeschichten vom "gefährlichsten Land" eingeschüchtert hat! Nun bin ich überglücklich, dass mich niemand davon abgebracht hat!
Schon nach unserer Landung in Bogota, die Hauptstadt mit Dorfcharakter, waren meine Zweifel verschwunden! An jeder Ecke Polizisten wobei ich mich völlig sicher und bewacht fühlte, dort kann man auch noch sagen, der Polizist "dein Freund und Helfer". Diese waren immer super freundlich und hilfsbereit! Auch im Hochland (Popayan, Tierradentro, San Agustin) nichts von Kriminalität zu spüren, die Leute freuen sich herzlich über jeden Turisten, denn sie wissen um den Ruf des Landes Bescheid! In Medellin spüren wir das erste Mal Armut, Straßenkinder, Obdachlosen.....natürlich gibt man da besser auf seine Sachen Acht! An der Karibikküste war wieder alles toll bewacht, wir gingen auch Nachts alleine durch die Straßen! Kolumbien ist auf jeden Fall eine Reise wert!